Beim Platzieren eines SVG-Design auf der Working Area, erhältst du möglicherweise folgende Warnmeldung:

“Unsupported elements in SVG: ‘#some_element_name’

The SVG file contains unsupported elements: ‘#some_element_name’ These elements got removed.”


Zunächst: Dies ist keine Fehlermeldung, es ist nur eine Warnung. 

Wenn deine Designdatei auf der Working Area noch gut aussieht, kannst du diese Meldung wahrscheinlich ignorieren. 


Also, was ist der Grund für diese Message? 

SVG-Dateien können eine Reihe verschiedener Elemente enthalten. Die meisten davon sind sehr verbreitet und werden von Mr Beam II wunderbar unterstützt. Allerdings gibt es ein paar ziemlich exotische SVG-Elemente, die noch nicht unterstützt werden. Außerdem sind die meisten nicht unterstützten Elemente proprietäre Elemente, die von manchen Grafikprogrammen hinzugefügt werden. Zum Beispiel kennen wir eine Reihe solcher Elemente von Adobe Illustrator, die man einfach ignorieren kann. 


Aber was ist zu tun, wenn deine Design falsch aussieht nachdem du es auf der Working Area platziert hast oder gar das Laserergebnis nicht passt?

  • Überprüfe, ob dein Grafikprogramm Konfigurationsoptionen beim Grafikexport anbietet. Versuche, dein Grafikprogramm zu überzeugen, in einem möglichst simplen und einfachen SVG Dialekt zu exportieren. In Adobe Illustrator ist es beispielsweise wichtig, die Option "Illustrator-Bearbeitungsfunktionen beibehalten" zu deaktivieren.

  • Versuche, die Grafik zu ändern. Es führen immer mehrere Wege nach Rom bzw. zum gleichen visuelle Ergebnis. Oft zeigt der Name des nicht unterstützten Elements an, mit welchem Werkzeug oder welcher Funktion deines Grafikprogrammes es erstellt wurde. Zum Testen entferne das entsprechende visuelle Objekt oder den entsprechenden Effekt, speichere das SVG unter einem neuen Namen, uploade es noch einmal auf Mr Beam II und platziere es auf der Working Area. Wenn die Warnmeldung diesmal nicht angezeigt wird, bist du auf dem richtigen Weg. 

  • Erstelle uns ein Support-Ticket mit deiner SVG-Datei und der genauen Warnmeldung, damit das Supportteam von Mr Beam einen Blick darauf werfen kann.